Links Die Bibel Impressum Tageszeitengebet Startseite
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Daily Light

MORGEN:

Wer aber gerecht handelt, dessen Lohn ist von Dauer. (NL) Sprüche 11,18


* Nach langer Zeit kehrte ihr Herr von seiner Reise zurück und rief sie zu sich. Sie sollten ihm berichten, was sie mit seinem Geld gemacht hatten. Der Diener, dem er fünf Beutel Gold anvertraut hatte, sagte: Herr, du gabst mir fünf Beutel Gold, und ich habe sie verdoppelt. Der Herr freute sich sehr. Gut gemacht, mein guter und treuer Diener. Du bist mit diesem kleinen Betrag zuverlässig umgegangen, deshalb will ich dir grössere Verantwortung übertragen. Lass uns miteinander feiern! (NL) Matthäus 25,19-21

* Denn wir alle müssen vor Christus erscheinen, wenn er Gericht hält. Dann wird jeder Mensch bekommen, was er verdient, je nachdem, ob er in seinem irdischen Leben Gutes getan hat oder Schlechtes. (GNB) 2. Korinther 5,10

* Ich habe den guten Kampf gekämpft, ich habe das Ziel des Laufes erreicht, ich habe am Glauben festgehalten. Nun liegt der Siegeskranz für mich bereit, die Gerechtigkeit, die der Herr, der gerechte Richter, mir an jenem grossen Tag geben wird. (NGÜ) 2. Timotheus 4,7-8

* Ich komme bald. Halte fest, was du hast! Lass dich von niemand um deinen Siegeskranz bringen! (NGÜ) Offenbarung 3,11

ABEND:

Gott ist getreu! (LU) 1. Korinther 10,13


* Du darfst nicht meinen, Gott sei wie ein Mensch! Er lügt nicht und er ändert niemals seinen Sinn. Denn alles, was er sagt, das tut er auch. Verspricht er etwas, hält er es gewiss. (GNB) 4. Mose 23,19

* Der Herr hat einen Eid geschworen und wird ihn nicht brechen. (NL) Hebräer 7,21

* So bekräftigte auch Gott seine Zusage mit einem Eid. Damit wollte er den Menschen, denen die Zusage galt, die feste Gewissheit geben, dass seine Absicht unumstösslich ist. Er wollte uns doppelte Sicherheit geben: durch die Zusage und durch den Eid; und da Gott nicht lügen kann, ist auf beide unbedingt Verlass. Das soll uns einen starken Ansporn geben, dass wir unsere Zuversicht nicht preisgeben und an der Hoffnung auf die uns zugesagte Erfüllung festhalten. (GNB) Hebräer 6,17-18

* Wer nach Gottes Willen leiden muss, der soll sich nicht davon abbringen lassen, Gutes zu tun und seinem treuen Schöpfer sein Leben anzuvertrauen. (HfA) 1. Petrus 4,19

* Denn ich weiss, an wen ich glaube, und bin gewiss, er kann mir bewahren, was mir anvertraut ist, bis an jenen Tag. (LU) 2. Timotheus 1,12

* Der, der euch beruft, ist treu; er wird euch ans Ziel bringen. (NGÜ) 1. Thessalonicher 5,24

* Mit ihm sagt Gott Ja zu allen seinen Zusagen. Von ihm gedrängt und ermächtigt sprechen wir darum auch das Amen zur Ehre Gottes. (GNB) 2. Korinther 1,20