Links Die Bibel Impressum Tageszeitengebet Startseite
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Abend

Daily Light

MORGEN:

Denn das Leben eines Menschen hängt nicht von seinem Wohlstand ab. (NGÜ) Lukas 12,15

* Es ist besser, Gott zu lieben und wenig Besitz zu haben, als Gott zu verachten und viel zu besitzen. (NL) Psalm 37,16

* Lieber arm sein und den Herrn ernst nehmen als reich sein und in ständiger Sorge. (GNB) Sprüche 15,16

* Dabei ist doch jeder reich, der an Gott glaubt und mit dem zufrieden ist, was er hat. Wenn wir zu essen haben und uns kleiden können, sollen wir zufrieden sein. (HfA) 1. Timotheus 6,6+8

* Lass mich weder arm noch reich sein! Gib mir nur, was ich zum Leben brauche! Habe ich zu viel, so sage ich vielleicht: "Wozu brauche ich den Herrn?" Habe ich zu wenig, so fange ich vielleicht an zu stehlen und bringe deinen Namen in Verruf. (GNB) Sprüche 30,8-9

* Gib uns, was wir heute zum Leben brauchen. (GNB) Matthäus 6,11

* Sorgt euch nicht um euer tägliches Leben - darum, ob ihr genug zu essen, zu trinken und anzuziehen habt. Besteht das Leben nicht aus mehr als nur aus Essen und Kleidung? (NL) Matthäus 6,25

* Dann fragte Jesus sie alle: "Als ich euch ausschickte, die gute Botschaft zu verkünden, und ihr hattet weder Geld noch Tasche noch Kleidung zum Wechseln, hat es euch da an irgendetwas gefehlt?" "Nein", antworteten sie. (NL) Lukas 22,35

* Lasst nicht die Geldgier euer Leben bestimmen. Gebt euch zufrieden mit dem, was ihr habt. Denn Gott selbst hat versprochen: "Ich werde dich nie vergessen und dich niemals im Stich lassen." (NGÜ) Hebräer 13,5

ABEND:

Es ist der Geist, der lebendig macht. (NL) Johannes 6,63


* Dasselbe zeigt ein Vergleich zwischen Adam und Christus. Unser jetziger Körper entspricht dem, den Adam, der erste Mensch, bekam, als Gott ihn - wie die Schrift sagt - zu einem "lebendigen Wesen" machte. Unser künftiger Körper hingegen entspricht dem, den Christus, der letzte Adam, bei seiner Auferstehung bekam - Christus, der uns durch seinen Geist lebendig macht. (NGÜ) 1. Korinther 15,45

* Menschen können nur menschliches Leben hervorbringen, der Heilige Geist jedoch schenkt neues Leben von Gott her. (NL) Johannes 3,6

* Er rettete uns, nicht wegen unserer guten Taten, sondern aufgrund seiner Barmherzigkeit. Er wusch unsere Schuld ab und schenkte uns durch den Heiligen Geist ein neues Leben. (NL) Titus 3,5

* Wer aber den Geist von Christus nicht hat, der gehört nicht zu Christus. Da Christus in euch lebt, wird zwar euer Körper aufgrund der Sünde sterben, aber durch den Geist empfangt ihr Leben, weil ihr von Gott gerecht gesprochen wurdet. Der Geist Gottes, der Jesus von den Toten auferweckt hat, lebt in euch. Und so wie er Christus von den Toten auferweckte, wird er auch euren sterblichen Körper durch denselben Geist lebendig machen, der in euch lebt. (NL) Römer 8,9-11

* Darum lebe nicht mehr ich, sondern Christus lebt in mir! Mein vergängliches Leben auf dieser Erde lebe ich im Glauben an Jesus Christus, den Sohn Gottes, der mich geliebt und sein Leben für mich gegeben hat. (HfA) Galater 2,20

* Deshalb haltet daran fest: Ihr seid für die Sünde tot und lebt nun durch Christus Jesus für Gott! (NL) Römer 6,11