Links Die Bibel Impressum Tageszeitengebet Startseite
Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember

Daily Light

MORGEN:

Wir sollen jetzt ein neues Leben führen. (NGÜ) Römer 6,4


* Früher habt ihr als Sklaven der Unreinheit und Gesetzlosigkeit gedient; jetzt sollt ihr euch dafür entscheiden, für die Gerechtigkeit zu leben, damit ihr heilig werdet. (NL) Römer 6,19

* Weil Gott so barmherzig ist, fordere ich euch nun auf, liebe Brüder, euch mit eurem ganzen Leben für Gott einzusetzen. Es soll ein lebendiges und heiliges Opfer sein - ein Opfer, an dem Gott Freude hat. Das ist ein Gottesdienst, wie er sein soll. Deshalb orientiert euch nicht am Verhalten und an den Gewohnheiten dieser Welt, sondern lasst euch von Gott durch Veränderung eurer Denkweise in neue Menschen verwandeln. (NL) Römer 12,1-2

* Gehört jemand zu Christus, dann ist er ein neuer Mensch. Was vorher war, ist vergangen, etwas Neues hat begonnen. (HfA) 2. Korinther 5,17

* Worauf es nämlich ankommt, ist weder Beschnittensein noch Unbeschnittensein. Entscheidend ist nur eins: ein neues Geschöpf zu sein. Allen, die sich an diesen Grundsatz halten, schenke ´Gott` seinen Frieden und sein Erbarmen. (NGÜ) Galater 6,15-16

* Aus all diesen Gründen fordere ich euch im ´Namen des` Herrn mit Nachdruck auf, nicht länger wie die Menschen zu leben, die Gott nicht kennen20. Ihre Gedanken sind auf nichtige Dinge gerichtet. (NGÜ) Epheser 4,17

* Aber ihr habt gelernt, dass solch ein Leben mit Christus nichts zu tun hat. Was Jesus wirklich von uns erwartet, habt ihr gehört - ihr seid es ja gelehrt worden. (HfA) Epheser 4,20-21

* Den neuen Menschen anzuziehen, der nach Gottes Bild erschaffen ist und dessen Kennzeichen Gerechtigkeit und Heiligkeit sind. (NGÜ) Epheser 4,24

ABEND:

Dann soll dein Wille geschehen. (NGÜ) Matthäus 26,42


* Herr, ich habe erkannt: Das Leben eines Menschen liegt nicht in seiner Hand. Niemand kann seine Schritte nach eigenem Plan lenken. (HfA) Jeremia 10,23

* Nicht wie ich will, sondern wie du willst. (NGÜ) Matthäus 26,39

* Vielmehr habe ich meine Seele besänftigt und beruhigt. Wie ein gestilltes Kind an der Brust seiner Mutter, so zufrieden ist meine Seele. (NGÜ) Psalm 131,2

* Denn wir wissen ja nicht einmal, worum oder wie wir beten sollen. Doch der Heilige Geist betet für uns mit einem Seufzen, das sich nicht in Worte fassen lässt. Und der Vater, der alle Herzen kennt, weiß, was der Geist sagt, denn der Geist bittet für die, die zu Gott gehören, wie es dem Willen Gottes entspricht. (NL) Römer 8,26-27

* Ihr wisst nicht, um was ihr da bittet. (NGÜ) Matthäus 20,22

* Er aber gab ihnen, was sie erbaten, und sandte ihnen genug, bis ihnen davor ekelte. (LU) Psalm 106,15

* Diese Ereignisse sind für uns ein warnendes Beispiel, damit wir nicht wie sie nach unrechten Dingen3 streben (NL) 1. Korinther 1,16

* Ich möchte, dass ihr frei seid von ´unnötigen` Sorgen. (NGÜ) 1. Korinther 7,32

* Herr, du gibst Frieden dem, der sich fest an dich hält und dir allein vertraut! (HfA) Jesaja 16,3